“KOSTENLOSES W-LAN IST SEHR SEHR TEUER”: SNOWDEN

_DSC0681.JPG

Where would you like to be seated? photographed at Aviation Interior April 2013 by Television- journalist Susanne Haerpfer:

ARTE zeigt den Großen Abend des US-Wahlkampfs

Verhandlungen mit Canada um das Handelsabkommen ceta

Streiks und Tarifverhandlungen Flughafen-Beschäftigter

Lauter Anlässe, sich mit den Themen

Zu beschäftigen, auf die Luftfahrt-Analyst Edward Snowden

Hinzuweisen versucht:

„Kostenloses wi-fi ist sehr sehr teuer“ –

Minuten internet kosten

Das Leben.

DSC_0447.JPG

Wo ist die dunkle Seite der Macht? Mottofoto von Susanne Härpfer 21-11-2011 in HH

Auf diese drastische Formel sind die Papiere zu bringen,

die CBC News vorliegen.

In welchem Hotel übernachten Sie?

In welchen shops kaufen Sie was ein,

und wie lange brauchen Sie dafür?

Verweilen Sie andächtig vor Pashmina-Schals? Stöbern Sie auffällig lange vor Schmuddelheften? Kaufen Sie die ganze Farbpalette von clinique bis Shiseido, oder vergraben Sie sich brav in die Firmen-Dokumente, auf die beherzte head-hunter ebenso gern zugreifen wie die Konkurrenz?

dsc_0444

Hände am Abzug, ceo-manner – fotografiert von Fernsehjournalistin Susanne Härpfer

im November 2011

Steilvorlage für die Innenrevision und die nächste Gehaltsverhandlung, die rapide in der Schmuddelecke landen könnte – Erpressung the bossy way.

dsc_0443

fotografiert von Fernsehjournalistin Susanne Härpfer

im November 2011

Quietsch! Das ist ja wie Denver clan arrives in 2016, mumpf, da muß ich weiterlesen – ja, aber auch diejenigen, die etwas weniger exklusiv

den Flughafen nutzen

(in diesem Beispiel Canada), der Datenskandal geht auch Sie etwas an – gerade Sie. Denn: entweder verhindert Ihr Nutzungsverhalten (welche Handy-Marke, welcher Tarif, welche Kreditkarte, welcher Flugstatus), daß Sie jemals beim obigen Beispiel ankommen,

DSC_0426.JPG

Santa brings Christmas, Santa brings presents, Santa tracker from NORAD is cute and a really good idea, but how to bring Santa home? photographed in Hamburg in December 2011 by television journalist Susanne Härpfer

oder nur zu einem sehr hohen Preis. Erpressung nennt sich das, oder das, was Max von der Grün in seinen Büchern beschrieb.

Snowdens Botschaft ist: halten Sie Daten nicht etwas für einen sehr elitären club, sondern überlegen Sie sich, ob drei Minuten vermeintlich kostenloses w-lan und einige Punkte auf der Kundenkarte nicht zu teuer erkauft sind, dann nämlich, wenn

die Betreiber

Der Geräte, mit denen wir telefonieren und e-mails versenden,

Daten für Zwecke mißbrauchen,

die Ihrem Leben diametral entgegen stehen.

dsci1498

Quality! Content! Bright brain! International! that´s the essence of my life:

Visuals! Photo & Television journalist Susanne Härpfer

Das, was Snowden und nbc

beschreiben, ist so, als ob

Ihre schlimmsten Feinde

Von Ihnen sämtliche Informationen

Erhielten, mit denen Sie entlassen werden können, um Haus, Hof und Freunde gebracht, und jegliche Korrektur ausgeschlossen wird; denn: Sie merken´s ja noch nicht einmal. Und falls doch: Das Prinzip zwänge Sie dazu,

Ihre verlorenen Chancen auf Aufstieg,

privates Glück und Gleichberechtigung,

dsci0846

Quality! Content! Bright brain! International! that´s the essence of my life:

Visuals! Photo & Television journalist Susanne Härpfer

nur dann nachweisen zu können, wenn Sie auf die Daten zugriffen, deren Erhebung wir gerade vehement kritisieren.

Kafkas Schloß – no escape scapegoat,

schöne Namen eigentlich für das Überwachungsprogramm.

Hollywood – auch und gerade in Wanne-Eickel.

Darum geht es bei Edward Snowden, auch wenn inzwischen wir alle andächtig schauen, sobald der Name fällt.

Aber haben wir wirklich etwas gelernt? Zumindest wir Medien-Macher offenbar nicht. Oder wie ist es anders zu erklären, daß zumindest bei google news sein Name nur Belangloses hergibt. Nichtssagende Nullmeldungen, Krudes, Abwegiges – greifen Trolle Snowden an? Fluten bezahlte PR-Agenten des Bösen das internet, so daß der Name verknüpft wird mit dem größten Mist? Müßte man jedes Zeitungs- und Fernseh-Archiv einzeln abfragen,

_DSC0428.JPG

Do you understand the essential optic part in my files? TV-journalist Susanne Haerpfer in April 2013

um die Stories zu erhalten, die das internet „rocken“?

Ist der Kern Snowdens wieder dort angekommen, wo er herkam? Bei Fachleuten und Fachzirkeln?

Das Feature, der Magazinbeitrag, die Fotostory, die das in Bilder

Und einen gut anzusehenden, gebauten Fernsehbeitrag vermittelte, was ich obig skizziere, fehlt, oder?

Ist diese Lücke als Geschenk gedacht gewesen?

D a s sollte Susanne Härpfer drehen,

denn sie ist seit Jahren dran an Thema und optischer Umsetzung.

Der Plusminus-Beitrag über Wirtschaftskriminalität und Abhören via computer, die klauenden Drucker und Fotokopierer bei Frontal21,

der Artikel über das surveillance tool Optag bei Stern-online,

und: Susanne Härpfers Reihe über Luftfahrt,

DSC_0513.JPG

Fly by wire – sorcerers´ apprentice in aviation; des Zauberlehrlings Fazit: was das Fliegen leichter machen sollte, hat Angriffespunkte geschaffen – Mottofoto von Susanne Härpfer 21 11 2011 in Hamburg

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

und die Gefahren durch Sparen an der falschen Stelle, durch den merger von Luftfahrt und Automobilbranche – all dies prädestiniert Susanne Härpfer für genau das: F e r n s e h e n – z.B. über das, was Snowden zu sagen hat über Spähprogramme vom Flughafen bis in die Hotel-Lobby.

Wer fängt dann

Die Auftraggeber ab, die mir genau das ermöglichen würden?

Sei es auf die  mir bekannte Weise: per e-mail und TV-Produktionsnummer 116177

Oder als neuer Arbeitsvertrag (meta, nur ohne 90 StundenWoche)

Oder völlig neue Anbieter, aus ungewohnter Ecke aber mit der attitude, die Snowden so attraktiv macht.

Sind es Ignorante Scheuklappenträger?

Dann stoppt sie, und bringt uns endlich zusammen – die, die inspiriert drehen und etwas zu sagen haben.

Das in Bilder

Umsetzen, worin die Brisanz dessen steckt, was Snowden weiß.

Wenn der check in vor dem check in eben nicht die lustigen 1.30 für die „Service-Ecke“ sind, wie man mit der neuesten Technik einige payback-Punkte gewinnen kann,

sondern

unser Leben ist in Gefahr.

Gefangenschaft in der callcenter-Glocke.

_DSC0759.JPG

Transparency – but in both directions, not for cementing glass ceilings – motto photo by television journalist Susanne Haerpfer at Aviation Interior fair in Hamburg in April 2013

Matrix in Mannheim.

All dies ergibt sich aus den Unterlagen, die von der

Organisation „Statewatch“

akribisch zusammengetragen wurden.

Doch die Bedeutung und damit die Magie ergibt sich nur insidern. Die Materie betrifft aber uns alle – um dies deutlich zu machen, braucht es

B i l d e r.

So attraktiv Edward Snowden auch ist,

begreifen, was er sagt, wird erst möglich, wenn die Worte

in einem Kontext auftauchen

als B i l d e r g e s c h i c h t e von Susanne Härpfer

bunt transparent0779.jpg

Way out – safe within – photographed at Aviation Interior trade fair in April 2013 by Television- journalist Susanne Haerpfer:

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Quelle: Statewatch nennt

als Ursprungs-sources:

USA-NSA-CANADA: DATA SURVEILLANCE: Exclusive: CSEC used airport Wi-Fi to track Canadian travellers: Edward Snowden documents – Electronic snooping was part of a trial run for U.S. NSA and other foreign services (CBC News, link):
” top secret document retrieved by U.S. whistleblower Edward Snowden and obtained by CBC News shows that Canada’s electronic spy agency used information from the free internet service at a major Canadian airport to track the wireless devices of thousands of ordinary airline passengers for days after they left the terminal.
After reviewing the document, one of Canada’s foremost authorities on cyber-security says the clandestine operation by the Communications Security Establishment Canada (CSEC) was almost certainly illegal.”
EU-USA-UK: DATA SURVEILLANCE: GCHQ taps fibre-optic cables for secret access to world’s communications: Exclusive: British spy agency collects and stores vast quantities of global email messages, Facebook posts, internet histories and calls, and shares them with NSA (Guardian, link) and:
Mastering the internet: how GCHQ set out to spy on the world wide web: Project Tempora – the evolution of a secret programme to capture vast amounts of web and phone data (Guardian, link)
EU-USA: DATA SURVEILLANCE: How the NSA obtains and uses airline reservations (The Identity project, link) and see: How airline reservations are used to target illegal searches (link)

flugsitze negativ0668.jpg

FROZEN IDENTITY

Where would you like to be seated? photographed at Aviation Interior April 2013 by Television- journalist Susanne Haerpfer 20251 Hamburg Wendloher Weg 8

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s